Die Redaktion vom ebook.de-Blog hat mein Buch bewertet – und es hat ihnen gefallen. Lies hier die gesamte Kritik!

Hier geht's direkt zum Artikel auf blog.ebook.de (Werbung)
Hier geht’s zum Buchtipp auf blog.ebook.de
In einer Mischung aus Herr Lehmann und Homo Faber nimmt Götz Nitsche mit seinem Debüt „Weg Wollen“ seine Leser mit auf eine Reise durch Mittelamerika – und auf die Suche nach dem Glück.

Tomas ist 25, sitzt auf einer Insel vor der Küste Nicaraguas und wartet auf den Neuanfang. Bis dahin vertreibt er sich die Zeit mit Matt und Toni, zwei ungleichen Cousins, und vor allem mit Nancy, der Tauchlehrerin. Doch von Beziehungen hält er ebenso wenig wie von Freundschaften, und so reist er bald mit Max, einem ebenso rätselhaften wie verwahrlosten Schriftsteller, weiter, auf der Suche nach dem rechten Weg. – unser heutiger Lesetipp!

Während sich Tomas beim Reisen auf sein früheres Ich zurückbesinnt, lernen wir sein zehn Jahre jüngeres Ich kennen. Es trägt noch ein „h“ im Namen und eine Brille auf der Nase. Im Gegensatz zu seinen Klassenkameraden hat dieser Thomas keine Lust auf Rumtanzen, Rumknutschen und Rum trinken. Er diskutiert lieber über die Taktfrequenzen von Computern als über die Oberweiten der Mädchen. Und das, obwohl er insgeheim für Julia schwärmt, eine Göttin in blond und weißer Seide. Doch er würde sich niemals trauen, sie anzusprechen. Kaum dass er sein Schicksal als Außenseiter akzeptiert hat, nimmt sein Leben in der Nacht seiner Abitursfeier eine jähe Wendung.

Während Tomas durch Zentralamerika reist, reisen wir in Rückblicken mit seinem jüngeren Ich durch das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends. Und während er auf der mystischen Vulkaninsel Ometepe allmählich beginnt, seine Denkmuster zu hinterfragen, lernen wir, wie aus dem schüchternen, sehnsuchtsvollen Thomas der verachtende, zynische Tomas werden konnte. Und grade als man den Eindruck gewinnt, dass er sie endlich gefunden hat, die richtige Einstellung zum Glück, wird klar: Seine Reise hat eben erst begonnen.

Es ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, die Liebe und das Glück. Sie entführt den Leser an exotische Schauplätze und wirft ihn zurück in seine Erinnerungen an die eigene Schul- und Studienzeit. Sie macht klar, dass im Leben eines am Wichtigsten ist, und das ist die innere Einstellung. Es ist eine Hommage an die 2000er Jahre und eine Abrechnung mit den Gruppenzwängen der Jugend. Viel Spaß dabei!

Jetzt für deinen E-Reader downloaden oder als Taschenbuch kaufen!

Lesetipp von e-book.de: Mit „Weg Wollen“ beginnt eine Reise ins Glück

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.